Inklusive sprachliche Bildung - Berufsbegleitende Fortbildung mit Praxisaufgaben und Zertifikat

Inklusive sprachliche Bildung Ertl

Fachkräfte für sprachliche Bildung und Fachberater/innen der Bundesinitiative Frühe Chance „Weil Sprache Schlüssel zur Welt ist“ haben im Blick auf die Stärkung sprachlicher Kompetenzen von Kindern ihre Aufgaben erweitert: Sprachliche Bildung ¬ Inklusion – Zusammenarbeit mit Familien bilden drei zusammenhängende Aufgaben, wenn es um frühe Bildung für alle Kinder geht.
Mit dieser Fortbildung greifen wir diesen weiten Blick auf Sprache auf und nutzen das Konzept
„Kindersprache stärken“, „Dialoge mit Kindern führen“des DJI - Deutsches Jugendinstitut München - Karin Jampert, Verena Thanner, Petra Best u.a.

Zielgruppe:
– Fachkräfte für sprachliche Bildung aus den Schwerpunkt-Kitas „Frühe Chancen – weil Sprache Schlüssel zur Welt ist“ und deren Kolleginnen und Kollegen
– Pädagogische Fachkräfte, die mit Kindern von zwei bis sechs Jahren arbeiten

Zertifikat:
Sprachexpertin/Sprachexperte für inklusive sprachliche Bildung in Kindertageseinrichtungen

Worum geht es:
– Umfang: 13 Fortbildungstage, 2 Praxisaufgaben
– Kinder zwischen zwei und sechs Jahren
– Rollenentwicklung als Sprachexpertin/ Sprachexperte
– Inklusive Praxisentwicklung in der Kita mit Blick auf Deutschspracherwerb, Mehrsprachigkeit, Familie, Bildungsprozesse von Kindern, vorurteilsbewusste Pädagogik

18KW082
Beginn: 18.06.-19.06.2018
Abschluss: 01.07.2019
Umfang: 13 Kurstage, 104 Stunden
Anmeldeschluss: 04. Mai 2018

Gerne beraten wir Sie in Ihrer Entscheidungsfindung:
Angelika Ertl, ertl@afw.elisabethenstift.de, Tel 016151-4095-324