Arbeitszentrum Fort- und Weiterbildung (afw)

Das Arbeitszentrum Fort- und Weiterbildung bietet Professionalisierung für Leiter/innen, Erzieher/innen, Lehrer/innen und andere Berufsgruppen. Zudem bieten wir Fortbildungen nach Maß für einzelne Einrichtungen (In-House-Angebote) an, führen externe Qualitätsüberprüfungen durch oder unterstützen Teams bei der konzeptionellen Weiterentwicklung inhaltlicher und struktureller Qualität.

Neuigkeiten

Berufsbegleitende Fortbildung mit Praxisaufgaben und Zertifikat: Inklusive sprachliche Bildung

Inklusive sprachliche Bildung Ertl

Fachkräfte für sprachliche Bildung und Fachberater/innen der Bundesinitiative Frühe Chance „Weil Sprache Schlüssel zur Welt ist“ haben im Blick auf die Stärkung sprachlicher Kompetenzen von Kindern ihre Aufgaben erweitert: Sprachliche Bildung ¬ Inklusion – Zusammenarbeit mit Familien bilden drei zusammenhängende Aufgaben, wenn es um frühe Bildung für alle Kinder geht.
Mit dieser Fortbildung greifen wir diesen weiten Blick auf Sprache auf und nutzen das Konzept „Kindersprache stärken“, „Dialoge mit Kindern führen“des DJI - Deutsches Jugendinstitut München.

Fachtagung: Wortkarge Rabauken? Wie Jungen sprachlich handeln und in díe Sprache finden

Sprache lernen 96x96

Im Kita-Alltag wird geschlechtsspezifisches Sprachverhalten spätestens bei den älteren, den Vorschulkindern beobachtet. Nicht selten gelten Jungen dann als "wilde Störenfriede", die mit ihrem Bewegungsdrang und lautstarkem Auftreten viel Raum für sich beanspruchen. Aber hinken sie, wie so vielfach vermutet, in ihren sprachlichen Fähigkeiten den Mädchen tatsächlich hinterher? Für eine sprachliche Bildung, die auf einem weiten Verständnis der kommunikativen Fähigkeiten von Kindern beruht, kann das "laut-starke" Ausdrucksverhalten von Jungen daher einen positiven Anknüpfungs- und Bezugspunkt darstellen. Der differenzierte und gezielte Blick auf ihr sprachliches Handeln öffnet dafür Augen und Ohren.

Angebote zur kulturellen und religiösen Vielfalt in Kindertagesstätten

Inklusion 96x96

Kurshinweis: Wurzeln und Flügel - kulturelle und religiöse Vielfalt in der Kindertagesstätte
Heterogenität für individuelle Bildungs- und Entwicklungsprozesse nutzen

Kinder und ihre Familien bringen kulturelle, religiöse und weltanschauliche Heterogenität in unsere Kitas. Diese Vielfalt als Motor für individuelle Bildungs- und Entwicklungsprozesse zu nutzen ist Chance und Herausforderung zugleich.

Flucht, Asyl und neue Lebenswelten für Kinder

Flucht 96x96

Aufgrund des hohen Interesses an dem Thema und großer Anfrage nach Fortbildung haben wir einen weiteren Kurs zu „Flucht-, Asyl und neue Lebenswelten für Kinder“ in unser Programm aufgenommen: Traumatisierte Kinder in ihrer Entwicklung und in ihrer Krisen begleiten. Möglichkeiten, Herausforderungen, Grenzen in der Kindertagesstätten/ im Kinder- und Familienzentrum

Qualifizierung der Management und Steuerungsebene - Fachberatungen von Kindertagesbetreuung

Aktuell bieten wir wieder eine Qualifizierung der Management und Steuerungsebene im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0-10 Jahren in Hessen an.
Die Fortbildung soll die Fachberatungen dabei unterstützen, die Umsetzung der Grundsätze und Prinzipien vor Ort zu begleiten und Ihnen helfen, die verschiedenen Facetten der Praxis und ihre Anforderungen zu berücksichtigen.
Diese findet an drei Tagen im Dezember 2016 statt und beinhaltet außerdem einen Follow-Up-Tag im Juli 2017.

Arbeitskreis „Religionspädagogik in der Kita“

Olten-Religionspädagogik

Wir laden Sie herzlich zum Treffen des Arbeitskreises "Religionspädagogik in der Kita" am 30. August 2016, 13.30-17.00 Uhr ein!
Thema: Beten in der Kindertagesstätte und Krippe
Im Alltag innehalten und auf Leises hören, ist die Grundvoraussetzung dafür, eigene Gefühle und die Gefühle der anderen Menschen wahrzunehmen und achten zu lernen.
Diese Haltung prägt auch die Form des Betens. Ein Gebet ist Kontaktaufnahme mit Gott. Wie finde ich in der Kita einen Platz zum Beten und Innehalten?

Weiterbildung Fachexpertin/Fachexperte für Kleinstkindpädagogik

U3 klein

Sie interessieren sich für die Weiterbildung zur/zum
Fachexpertin/Fachexperte für Keinstkindpädagogik?

Die nächste Weiterbildung zur/zum Fachexpertin/Fachexperte für Kleinstkindpädagogik startet am 02. November 2016.

Angebot zum Schwerpunkt BEWEGUNG

Bewegung 96x96

Jedes Kind sollte Gelegenheit haben, im Rahmen seiner Möglichkeiten, sein eigenes Bedürfnis nach Bewegung zu erspüren und auf unterschiedliche Weise eigene Bewegungserfahrungen sammeln zu können. Dazu braucht es Erwachsene, die der Bewegung von Kindern eine wichtige Bedeutung beimessen.

6. Netzwerktreffen hessischer Kinder- und Familienzentren

Kifaz 96x96

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration unterstützt den Aufbau von Familienzentren und eine hessenweite Vernetzung vorhandener Einrichtungen. In diesem Kontext laden wir Sie zum
6. Netzwerktreffen am 17. September 2016 ein.

Fachtagung: Groß und Klein vereint – Altersmischung in der Kita

Impule für die pädagogische Konzeption

Der wachsende Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder in den ersten drei Lebensjahren führt dazu, dass immer häufiger Kindergartengruppen für diese Altersgruppe geöffnet
werden. Was zunächst als „einfachste Lösung“ gedacht
wird, stellt jedoch eine große Herausforderung für Leitungskräfte und die pädagogischen Fachkräfte in der Kita dar. Hier kann unsere Fachtagung helfen indem sowohl ein theoretischer Input zum Thema gegeben wird, als auch die Möglichkeit besteht, in Workshops die Herausforderungen und Chancen der Altersmischung in den Blick zu nehmen. Anregungen für die praktische Arbeit und gemeinsame Aktivitäten mit allen Kindern werden vermittelt und Grundlagen für weitere Überlegungen erörtert.

Fachtagung: Bildungsprozesse sichtbar machen!

Olten_Beobachten_Planen_Dokumentieren

Wie können wir neben den erworbenen Kompetenzen von Kindern auch die jeweiligen Lernprozesse und Wege des individuellen Lernens in unterschiedlichen Bildungsbereichen sichtbar machen?
Dieser Frage geht die Fachtagung "Bildungsprozesse sichtbar machen!" besonders im Hinblick auf drei im Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) definierten Visionen nach.

Fachkraft für religiöse Bildung und Werteerziehung

Religionspädagogik 2016

Im "Standard Religionspädagogik, Qualitätsfacetten Evangelischer Kindertagesstätten der EKHN" ist nachzulesen: „In evangelischen Kindertagesstätten wird das Recht des Kindes auf Religion und religiöse Begleitung eingelöst."
Doch wie begleite ich als pädagogische Fachkraft Kinder in ihrer religiösen Entwicklung? Welche Rolle spielen dabei meine eigenen Werte und Glaubensüberzeugungen, welche die der Evangelischen Kirchengemeinde?

Diesen und vielen anderen Fragen gehen wir in der berufsbegleitenden Weiterbildung Fachkraft für religiöse Bildung und Werteerziehung nach. Der Fachbereich Kindertagesstätten, Zentrum Bildung der EKHN, und das afw laden herzlich ein. Die Weiterbildung startet am 26. September 2016.

Kinder im Vor- und Grundschulalter

Vor- und Grundschulalter 96x96

Der Übergang in die Schule markiert für Kinder und ihre Eltern einen neuen Lebensabschnitt. In diesem Schwerpunkt finden Sie Fortbildungen zum Übergang vom Kindergarten in die Grundschule.

Dabei nehmen wir alle Beteiligten – Kinder, Eltern, pädagogische Fach- und Lehrkräfte – sowie ein breites Portfolio an Themen, von der Vorbereitung auf die Schule bis zum erfolgreichen Ankommen, in den Blick.

Initiative "Interaktionsstarke Erzieher/innen für wortstarke Kinder“

Zahnräder 96x96

Steht die Bildungsgerechtigkeit für Kinder, die mit mehreren Sprachen aufwachsen auf Ihrer Agenda? Die Initiative „Interaktionsstarke Erzieher/innen für wortstarke Kinder“ – eine Kooperation zwischen dem afw und dem Leuchtturmprojekt „Wortstark“ des Stadtschulamtes Frankfurt bietet Einrichtungen, die nach dem KIFÖG als Schwerpunkt-Kitas arbeiten, einen diskursiven und ko-konstruktiven Erfahrungs- und Entwicklungsraum an, in dem nach Anregungen und Strategien gesucht werden kann und Einrichtungen voneinander lernen können.

Entwicklung von Kindern

Enwicklung 96x96

Inhouse Fortbildung: „Verhaltensauffällige Kinder“ oder „Kinder mit herausforderndem Verhalten?“
Rezepte gibt es nicht – wir müssen uns mit dem einzelnen Kind und seiner Familie beschäftigen.

Weiterbildung zur Fachkraft für den Situationsansatz

Logo ISTA 96x96

Die Weiterbildung zur Fachkraft für den Situationsansatz befähigt pädagogische Fachkräfte, die Prinzipien und Planungsschritte des Situationsansatzes in die Praxis umzusetzen.
Am 22. November 2016 findet zudem der 6. Fachtag Situationsansatz zum thematischen Schwerpunkt »Vielfalt« statt.

Profilierte Fortbildungsangebote für die Evangelischen Kindertagesstätten innerhalb der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)

Logo ZB FB Kita 96x96

In Kooperation mit dem Zentrum Bildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) entwickeln und führen wir verschiedene Fortbildungsangebote für die pädagogischen Fachkräfte und Leitungskräfte in evangelischen Kitas durch.

Finanzielle Förderung für Ihre Fort- und Weiterbildung

Siegel Land Hessen

Weiterbildungen des Arbeitszentrums Fort- und Weiterbildung können durch Prämiengutscheine gefördert werden.