Kursprogramm Programm Kursdetails

Methodenkurs: Projekte mit den Jüngsten

Fortbildung in 2 Abschnitten

Bereits Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr können an Projekten in der Kindertagesstätte teilnehmen. Voraussetzung dafür ist es, die aktuellen Interessen der Kinder und ihre Lernthemen zum Thema der Projektarbeit zu machen. In der Arbeit mit jungen Kindern entsteht ein Projekt aus den Entwicklungs- und Spielthemen der Kinder, aus ihrer Auseinandersetzung mit der sie umgebenden Welt, ihren gegenwärtigen Vorstellungen bzw. Konzepten über Raum, Form, Farbe, Gewicht oder Menge. Grundlagen der Projektarbeit mit Ein- und Zweijährigen sind die sorgfältige Beobachtung, die Gestaltung von Räumen und die Materialauswahl.
In den ersten beiden Tagen werden die Spiel- und Lernthemen von Ein- und Zweijährigen vorgestellt und anknüpfend an die Beobachtungen der Teilnehmenden, Ideen für die Projektarbeit entwickelt. Dann werden Projektthemen ausgewählt und deren Planung, Durchführung und Auswertung besprochen. So vorbereitet gehen die Fachkräfte zurück in ihre Einrichtungen und führen mit den Kindern ein ausgewähltes Projekt durch, das dann im Nachtreffen an Hand von Dokumentationen vorgestellt und gemeinsam ausgewertet wird.

Durch die Teilnahme
können Sie Ihren Blick für die Spiel- und Lerninteressen der kleinen Kinder stärken
erweitern Sie Ihr Wissen über die kognitive Entwicklung und die Entwicklung des kindlichen Selbst
kennen Sie partizipative Methoden der Projektwahl- und Projektdurchführungen
haben Sie eine erweiterte Handlungskompetenz in der Durchführung von ersten Projekten gewonnen.

Theoretische Grundlagen/Bildungsplan
- kognitive Entwicklung von 1-3 Jahren, Entwicklung von kindlichen Schemata und einfachen Konzepten
- Bildungsplan: Kinder in den ersten Lebensjahren: Was sie können, was sie brauchen
- Bildungsplan: Kinder in ihren körperbezogenen Kompetenzen stärken und Kinder in ihrem Selbstkonzept stärken
- BEP-Lupe: Beteiligung und Selbstbestimmung von Kindern in der Krippe, Ko-Konstruktion, Lernmethodische Kompetenzen