Malprojekt im Kinderhaus

Bild Malprojekt 2

Diesen Mai gab es im Kinderhaus ein Malprojekt, welches durch eine Spende der EZVK ermöglicht worden war. An mehreren Terminen haben Kinderhauskinder zusammen mit der Künstlerin Julia Philipps entweder in Ihrem Atelier in der Wacker Fabrik oder im Kinderhaus zusammen gemalt. Während dieser Kunstprojekttage wurden die Kinder an unterschiedliche Maltechniken, wie großformatiges Malen auf Pappe, Ölpastellgemälde, Malen mit Temperafarben oder Mischtechniken, Filzstiftzeichnung etc. herangeführt.
Vorlagen oder Schablonen sind tabu, unter der kunstpädagogischen Leitung von Frau Philipps wird den Kindern vielmehr ermöglicht einen Ausdruck für ihre eigenen Bilder im Kopf zu finden. Es geht darum anzuleiten ohne einzuschränken und ohne den kreativen Freiraum und Ausdruck der Kinder zu beschränken. Wichtig ist vor allem, den Kindern zu ermöglichen, ihre eigene Erlebniswelt bildhaft ausdrücken zu können, ohne durch externe (erwachsene) Anforderungen und Vorstellungen von Gestaltung beeinflusst zu werden. So finden die Malenden zu ihren eigenen Bildzeichen, ihrer eigenen Bildsprache und können ihre Kreativität frei entfalten.
Hierbei helfen Themen und Inhalte, welche die Lebenswelt der Kinder ansprechen, Ideen für künstlerische Projekte zu entwickeln und die Muse zu finden, diese umzusetzen. Dabei werden den „Kinderkünstlern“ verschiedene Materialien und Techniken zur Verfügung gestellt und nahegebracht, ohne sie jedoch mit einem „Zuviel“ an Material zu überfordern. Neben das emotionale Erleben des Schaffens tritt so auch ein körperliches Lernen und Erfahren.